Beispielrechnungen für Lebensversicherungen

Regelwerk01. Dezember 2017

Offerten von Versicherungsgesellschaften, die für ihre Beispielrechnungen auf das zertifizierte Regelwerk des SVV abstellen, lassen sich besser miteinander vergleichen. Das schafft Transparenz für die Kundinnen und Kunden.

Fondsgebundene Lebensversicherungen

Beim Abschluss einer Fondspolice erwartet der Kunde, dass der Versicherer eine Prognose über den künftigen Verlauf der Vorsorgelösung abgibt. Für diese Prognose erstellt das Unternehmen Beispielrechnungen an. Dabei basiert ein Szenario auf einer begründbaren Einschätzung der Marktentwicklung. Die übrigen Szenarien müssen gleichgewichtig auf günstige und ungünstige Wertentwicklungen hinweisen.

Der Schweizerische Versicherungsverband SVV hat ein Regelwerk für die Erstellung von solchen Beispielrechnungen entwickelt, das vom Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen I.VW geprüft und zertifiziert wurde.
 

Traditionelle Lebensversicherungen

Das Regelwerk des SVV für traditionelle Lebensversicherungen zeigt die in der Branche gängige Praxis auf, wie Beispielrechnungen über die Höhe von möglichen Überschussbeteiligungen erstellt werden. Auch dieses Regelwerk wurde vom I.VW geprüft und zertifiziert.

Downloads