Un­er­wünsch­te Te­le­fon­an­ru­fe im Na­men des SVV – wer steckt da­hin­ter?

News06. August 2020

In jüngster Zeit ist dem SVV vermehrt gemeldet worden, dass «Versicherungsberater» im Namen des Schweizerischen Versicherungsverbandes Privatpersonen kontaktieren würden, um ihnen Versicherungslösungen zu verkaufen. Der SVV vertreibt als Branchenverband keine Versicherungsprodukte; er distanziert sich von diesen unlauteren Verkaufsmethoden.

Der Schweizerische Versicherungsverband SVV nimmt Kenntnis davon, dass angebliche Versicherungsberater in seinem Namen telefonisch Krankenversicherungen und andere Versicherungslösungen zu verkaufen versuchen – selbst an Personen mit Sterneintrag im Telefonbuch. Der Branchenverband der Schweizer Privatversicherer vertritt die politischen Interessen seiner Mitgliedgesellschaften im In- und Ausland, er verkauft jedoch keinerlei Versicherungslösungen.

Sollten Sie mit derartigen Anrufen konfrontiert werden, empfehlen wir Ihnen folgendes Vorgehen:

  • Fragen Sie beim Anrufer gezielt nach, wie sein Name ist und im Auftrag welcher Firma er anruft.
  • Sperren Sie die entsprechende Nummer auf Ihrem Telefon oder bei Ihrem Mobilfunkanbieter.
  • Melden Sie entsprechende Anrufe beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco). Das Seco hat für solche Fälle ein Meldeformular aufgeschaltet; auf Basis der eingegangenen Beschwerden hat das Seco die Handhabe, zu intervenieren beziehungsweise rechtliche Schritte einzuleiten.

Der SVV distanziert sich ausdrücklich von «falschen» Versicherungsberatern sowie von deren unlauteren Verkaufsmethoden und behält sich selbst auch rechtliche Schritte vor.