Revision der Lex Koller: unnötig und volkswirtschaftlich schädlich

Vernehmlassung06. November 2017

Am 10. März 2017 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Änderung des Bundesgesetzes über den
Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (Lex Koller) eröffnet. Der SVV ist der Meinung, dass kein Handlungsbedarf besteht, die Lex Koller generell zu verschärfen

Der Schweizerische Versicherungsverband SVV lehnt die Revision der Lex Koller – inklusive der zur Diskussion gestellten Erweiterungen – ab. Er erachtet die Revision als nicht nötig, nicht zielführend und volkswirtschaftlich schädlich. Die vorgeschlagenen Änderungen führen zu administrativem Mehraufwand, senken die Standortattraktivität der Schweiz und sind zum Teil nicht vereinbar mit bestehenden Freihandelsabkommen.

Vernehmlassung herunterladen