Per­so­nal­sta­tis­tik

11. Mai 2021

In der Schweiz arbeiteten 2020 rund 47’000 Personen für die Schweizer Privatversicherer. Dies geht aus der aktuellen Personalstatistik hervor, die der SVV per Ende Jahr erhoben hat.

Die Schweizer Versicherer bilden derzeit rund 2'100 Personen aus. Der Anteil der Frauen im Kader und in der Direktion beträgt rund 34 Prozent. Fast jeder vierte Mitarbeitende arbeitet Teilzeit und jeder Dritte ist als Kundenberater tätig.

Die Personalstatistik umfasst die von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma konzessionierten Gesellschaften und wurde 2006 erstmals auf die Krankenversicherer ausgedehnt. Seither sind auch jene Mitarbeitenden der Krankenversicherer eingerechnet, die für das überobligatorische Geschäft tätig sind.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schweiz

Die Schweizer Privatversicherer beschäftigen 47'015 Personen in der Schweiz. Davon sind 56 Prozent Männer und 44 Prozent Frauen. Gegenüber dem Vorjahr hat die Anzahl der Beschäftigten um 2,3 Prozent zugenommen.

Vollzeitbeschäftigte

In der Schweizer Privatassekuranz sind 35’646 Personen vollzeitbeschäftigt. Das entspricht einem Anteil von 76 Prozent.

Teilzeitbeschäftigte

Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten in der Schweizer Privatassekuranz beträgt knapp 24 Prozent und ist damit seit 2017 um mehr als 2 Prozent gestiegen. Die Anzahl der teilzeitbeschäftigten Frauen (8’440 oder knapp 76 Prozent) ist deutlich höher als die Anzahl der teilzeitbeschäftigten Männer (2’708 oder rund 24 Prozent).

Auszubildende

Die Schweizer Privatversicherer beschäftigen 2’125 Auszubildende. Das sind über 4 Prozent aller Mitarbeitenden der Schweizer Versicherungswirtschaft.

Direktionsmitglieder

In der Schweizer Privatassekuranz sind 3’169 Direktionsmitglieder beschäftigt. Der Anteil der Frauen hat weiter zugenommen und beträgt rund 22 Prozent (Vorjahr: 20,1 Prozent).

Kader inkl. Direktion

Die Anzahl der Kadermitarbeitenden in der Schweizer Privatassekuranz beträgt 13’682 Personen. Das sind knapp 30 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Anteil der Frauen beträgt knapp 34 Prozent.

Beraterinnen und Berater

Die Schweizer Privatversicherer beschäftigen 14’950 Kundenberaterinnen und -berater. Der Anteil der Frauen beträgt knapp 30 Prozent.

Nationalitäten

2020 besassen 16,7 Prozent der Mitarbeitenden in der Schweizer Privatassekuranz eine ausländische Nationalität. Ihr Anteil ist gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent gesunken. Die grosse Mehrheit der ausländischen Mitarbeitenden stammt aus dem EU/EFTA-Raum.


Zum Download:
Personalstatistik der Schweizer Privatassekuranz 2020

Strategie 2020–2024 | Rahmenbedingungen

Der SVV engagiert sich in Kenntnis der ökonomischen und gesellschaftlichen Bedeutung der Versicherungsindustrie für gute Wettbewerbsbedingungen – zugunsten des Wirtschaftsstandorts Schweiz und der hier ansässigen Versicherungsunternehmen.

Mehr Erfahren