MWST: Kauf und Verkauf von Fahrzeugen aus Schadenfällen

Vernehmlassung26. Februar 2018

Entwurf MWST-Branchen-Info 16 Versicherungswesen

Wrack-Verkäufe bei Versicherern stellen ein Massengeschäft dar, bei dem der fiktive Vorsteuerabzug zur Anwendung gelangt. Die Verbuchung und Belegerstellung ist weitgehend automatisiert.

Im vorgenannten Entwurf ist vorgesehen, dass - wenn es sich bei einem Fahrzeugwrack um ein Sammlerstück handelt - die Margenbesteuerung anzuwenden ist und der Abzug der fiktiven Vorsteuer ausgeschlossen wird. Als Sammlerstücke gelten Motorfahrzug, dessen erste Inverkehrsetzung beim Ankauf länger als 30 Jahre zurückliegt.

Der SVV macht geltend, dass ein Fahrzeug, das ursprünglich als Sammlerstück qualifizierte, als Wrack zu Schrott wird und der fiktive Vorsteuerabzug möglich sein muss. Abklärungen von Wracks zur Differenzierung fiktiver Vorsteuerabzug / Margenbesteuerung ohne fiktiven Vorsteuerabzug wären nicht praktikabel und nur mit grossem Zusatzaufwand umsetzbar.