Die wichtigsten Angebote an Lebensversicherungen

Kontext06. November 2017

Die meisten der nachfolgend aufgeführten Angebote von Lebensversicherungen zur freien Vorsorge (Säule 3b), können auch im Rahmen der gebundenen Vorsorge abgeschlossen werden – sofern die steuerlichen Anforderungen erfüllt sind.

Gemischte Versicherung

Diese häufigste Form einer vermögensbildenden Versicherung ist eine Kombination von Alters- und Hinterbliebenen-Vorsorge, von Spar- und Todesfallrisiko-Versicherung also. Man versichert zum Beispiel ein Kapital von 80’000 Franken, das im Alter 65 mit allen Überschussanteilen ausbezahlt wird. Stirbt der Versicherte vor diesem Zeitpunkt, so wird das versicherte Kapital samt aufgelaufenen Überschussanteilen den Begünstigten sofort vergütet.

Todesfall-Versicherung

Diese Risiko-Versicherung sieht vor, dass die Versicherungsleistung (Kapital oder Rente) dem Begünstigten ausbezahlt wird, wenn der Versicherte vor Ablauf der Versicherungsdauer stirbt. Auch hier gibt es zahlreiche Varianten, je nach Bedürfnissen und Wünschen des Versicherten (z.B. Todesfall-Risikoversicherungen mit steigenden oder fallenden Versicherungssummen).

Zudem sind «nivellierte» (gleichbleibende) oder «rollende» Prämien (jährliche Neuberechnung aufgrund des mit zunehmendem Alter steigenden Todesfallrisikos) möglich.

Altersrenten (Leibrenten)

Anstelle eines Alterskapitals kann eine Altersrente versichert werden, die dem Versicherten ein lebenslanges Einkommen in vereinbarter Höhe garantiert. Altersrenten können in der Regel mit einem zusätzlichen Hinterbliebenen-Schutz kombiniert werden, indem beispielsweise eine Versicherung «auf zwei Leben» abgeschlossen wird (Weiterzahlung der vollen Rente an die Witwe) oder man vorsieht, dass alle noch nicht als Rente bezogenen einbezahlten Prämien den Begünstigten (Hinterbliebenen) unverzinst zurückerstattet werden (Rente mit Rückgewähr).

Für die Versicherung einer Altersrente ist es nie zu spät. Die mit einem bestimmten Kapital finanzierte Altersrente wird umso höher, je älter der Versicherte bei Beginn der Rente ist. Und ausserdem: die selbst finanzierten Renten werden nur mit 40 Prozent als Einkommen besteuert.

Erwerbsausfallrenten

Während bei länger dauernder Erwerbsunfähigkeit Kranken- oder Unfalltaggelder nur während einer bestimmten Zeit ausbezahlt werden, laufen die (ursachenunabhängigen) Erwerbsausfallrenten (auch Erwerbsunfähigkeitsrenten oder private Invalidenrenten genannt) in der Regel bis zum 65. bzw. 63./64. Altersjahr, bis zum Zeitpunkt also, da die AHV bezogen wird.

Andere Versicherungsformen

Neben diesen wichtigsten Angeboten der privaten Lebensversicherungen gibt es viele andere Varianten der Lebensversicherung, wie Versicherungen mit gestaffelter Auszahlung der Leistung im Erlebensfall, Kinderversicherungen (Kapital für die Ausbildung), anteil- oder fonds- und indexgebundene Versicherungen (vermögensbildende Versicherung, deren Leistungen an die Kursentwicklung von Fondsanteilen oder an einen Index gebunden sind), Fremdwährungs-Versicherungen etc.