Wegleitung zur obligatorischen Unfallversicherung UVG

Wer in der Schweiz arbeitet, ist gegen Berufsunfälle, Berufskrankheiten und grundsätzlich auch gegen Nichtberufsunfälle versichert. Welche Versicherungsleistungen im Falle eines Unfalls oder einer Berufskrankheit erbracht werden, umschreibt das Unfallversicherungsgesetz UVG. Dieses wurde auf den 1. Januar 2017 umfassend revidiert.

Die vollständig überarbeitete 4. Auflage der «Wegleitung der Privatversicherer zur obligatorischen Unfallversicherung UVG» hat die Neuerungen aufgenommen und entspricht damit dem aktuellen Stand der Gesetzgebung. In 16 Kapiteln werden die gesetzlichen Bestimmungen erläutert. Ein Stichwort- und Artikelverzeichnis erleichtern die thematische Suche.

Wegleitung herunterladen

«Wegleitung zur obligatorischen Unfallversicherung UVG» bestellen

Letzte Aktualisierung am 7. August 2017