Solvency II

Ausgangslage

Mit dem Projekt Solvency II passt die EU das Eigenkapitalsystem für europäische Versicherungsunternehmen den aktuellen Anforderungen eines veränderten Risikoumfeldes an. Solvency II ist ein Aufsichtsinstrument, mit welchem die Solvabilität der Versicherer mittels risikobasierten Prinzipien gemessen wird. Die Solvabilität wird ermittelt, indem die vom Versicherer eingegangenen Risiken mit seinem Risikokapital in Beziehung gesetzt werden. In der Schweiz wird mit dem Swiss Solvency Test SST dasselbe Ziel verfolgt.

Infolge der wirtschaftlichen Verflechtungen der Schweiz mit der EU muss die Schweiz die Rechtsentwicklungen in der EU verfolgen. Die Gleichwertigkeit der Aufsichtssysteme für die Versicherungsunternehmen in der Schweiz mit jenen in der EU ist entscheidend, damit den Schweizern Versicherern keine Wettbewerbsnachteile entstehen.

Position des SVV

Der Schweizerische Versicherungsverband SVV setzt sich dafür ein, dass der für Schweizer Versicherungsunternehmen geltende Swiss Solvency Test SST gleichwertig zu Solvency II ausgestaltet wird. Strengere Anforderungen an Schweizer Versicherungsunternehmen würde diese im internationalen Wettbewerb benachteiligen. Im umgekehrten Fall würde der Versicherungsplatz Schweiz gegenüber der EU Anerkennung einbüssen. Der SVV beobachtet deshalb die Entwicklungen von Solvency II genau.

Der SVV arbeitet eng mit der Finma und dem europäischen Versicherungsverband (Insurance Europe) zusammen, um die Anerkennung der Gleichwertigkeit des Schweizer Aufsichtssystems unter Solvency II zu erzielen. Der SVV hat sich im Rahmen der Vernehmlassung der europäischen Versicherungsaufsicht (Eiopa) zu den allgemeinen Kriterien der Anerkennung von Aufsichtssystemen in Drittstaaten unter Solvency II geäussert. Der SVV hat in seiner Stellungnahme geltend gemacht, dass die Testung der Aufsichtssysteme in Drittstaaten prinzipienbasiert und lösungsorientiert vorgenommen werden muss. Die Anforderungen an das Aufsichtssystem im Drittstaat dürfen nicht über die Anforderungen von Solvency II hinausgehen. Schliesslich müssen Aufseher aus gleichwertigen Drittstaaten EU-Aufsehern gleichgestellt sein.

Dokument

Link

Letzte Aktualisierung am 12. Januar 2015