Kopfstützen richtig einstellen – für mehr Sicherheit im Strassenverkehr

Einsteigen, anschnallen, losfahren – leider geht oft ein wichtiger Schritt vergessen: die Kopfstütze richtig einzustellen. Dabei bietet eine richtig eingestellte Kopfstütze mehr Sicherheit und verringert das Risiko von Verletzungen bei Auffahrunfällen. Unterstützung bei der richtigen Einstellung der Kopfstütze erhalten Autofahrerinnen und Autofahrer an einer Beratungsaktion des Schweizerischen Versicherungsverbandes in Zusammenarbeit mit Coop Pronto: An 50 Tankstellen von Coop Pronto führen Beratungsteams individuelle Beratungen zur richtigen Einstellung der Kopfstütze durch.

Zürich, 16. April 2013 – Egal ob im eigenen oder in einem fremden Auto, ob als Lenkerin oder Mitfahrer – das korrekte Einstellen der Kopfstütze soll so selbstverständlich werden wie das Anlegen des Sicherheitsgurts. Denn eine richtig eingestellte Kopfstütze schützt die Halswirbelsäule und verringert das Risiko von Verletzungen bei Auffahrunfällen. Um Autofahrerinnen und Autofahrer dafür zu sensibilisieren, führt der Schweizerische Versicherungsverband im Rahmen der nationalen Präventionskampagne «Kopfstützen schützen – Sicher unterwegs mit der richtigen Einstellung» in Zusammenarbeit mit Coop Pronto bereits zum zweiten Mal individuelle Beratungen durch: Zwischen April und Juni 2013 beraten die rot gekleideten Beraterteams an schweizweit 50 Tankstellen von Coop Pronto Autofahrerinnen und Autofahrer gratis und helfen ihnen bei der richtigen Einstellung der Kopfstütze. Die Standorte und Daten der Beratungsaktionen sind auf der Ratgeber-Website www.kopfstuetzen.ch oder unter www.coop-pronto.ch zu finden.

Zwei einfache Grundregeln

Im Frühling 2012 wurde die Beratungsaktion zum ersten Mal durchgeführt. Es zeigte sich, dass die Beratungen bei den Autofahrerinnen und Autofahrern gut ankommen: Insgesamt führten die Teams mehr als 10’000 individuelle Beratungsgespräche durch. Aufgrund dieses Erfolgs und weil immer noch viele Autofahrerinnen und Autofahrer die Kopfstütze kaum als Sicherheitselement wahrnehmen, werden die Aktionen dieses Jahr weitergeführt. Ziel ist, dass noch mehr Autofahrerinnen und Autofahrer die richtige Einstellung kennen und anwenden. Für die richtige Einstellung gelten zwei einfache Grundregeln: Erstens befindet sich die Oberkante der Kopfstütze auf gleicher Höhe wie die Oberkante des Kopfes und zweites berührt der Hinterkopf die Kopfstütze. Weitergehende Tipps und Links zur richtigen Einstellung der Kopfstütze bietet die Ratgeber-Website www.kopfstuetzen.ch.

Aktion mit dem Schweizerischen Fahrlehrerverband

Damit möglichst viele Neulenkerinnen und Neulenker von Anfang an lernen, wie wichtig die richtige Einstellung der Kopfstütze ist, führt der Schweizerische Versicherungsverband gemeinsam mit dem Schweizerischen Fahrlehrerverband eine Sensibilisierungsaktion für Verbandsfahrlehrerinnen und -fahrlehrer durch. Mit der Aktion werden die Verbandsfahrlehrer motiviert, die richtige Einstellung der Kopfstütze an ihre Fahrschülerinnen und Fahrschüler weiterzugeben.

Verbesserung der Kopfstützeneinstellung

Seit 2011 sensibilisiert der Schweizerische Versicherungsverband im Auftrag des Fonds für Verkehrssicherheit Autoinsassen dafür, ihre Kopfstütze richtig einzustellen. Eine Zwischenevaluation hat ergeben, dass seit Beginn der Kampagne eine Verbesserung der Kopfstützeneinstellung um ca. 10% festzustellen ist.

Links zur Kampagne

Letzte Aktualisierung am 04. November 2013