«Einfacher Diebstahl auswärts» – muss ich das versichern?

L.K.: Ich möchte eine umfassende und dennoch günstige Hausratversicherung abschliessen. Kann ich auf die relativ teure Zusatzversicherung «einfacher Diebstahl auswärts» verzichten?

Die Versicherer unterscheiden im Wesentlichen zwischen Diebstählen mit und ohne Gewaltanwendung. Die wichtigsten Diebstahlrisiken betreffen dabei die Beraubung, den Einbruchdiebstahl und den sogenannten «einfachen Diebstahl». Bei der Beraubung erfolgt der Diebstahl mit Gewaltandrohung oder Gewaltanwendung gegen Personen, und beim Einbruchdiebstahl wird in den meisten Versicherungsverträgen das gewaltsame Eindringen in ein Gebäude, in den Raum eines Gebäudes oder das Aufbrechen eines Behältnisses innerhalb eines Gebäudes vorausgesetzt. Der «einfache Diebstahl» schliesslich umfasst alle übrigen Diebstahlarten, wie zum Beispiel den Trickdiebstahl, das Einsteigen durch offene Fenster oder das Aufbrechen eines Autos.

Risiken unterwegs genügend absichern

Die meisten Diebstahlschäden ereignen sich unterwegs oder eben auswärts. Wenn man bewusst auf den Versicherungsbaustein «einfacher Diebstahl auswärts» verzichtet, muss man sich der Risiken bewusst sein, die dann nicht versichert sind. Bei den Dieben sind teure Velos, modische Jacken, prallvolle Handtaschen, Reisekoffer oder aktuelle Handies ganz besonders beliebt. Auf Ferienreisen sind schon ganze Autos samt Inhalt entwendet worden oder teure Mountain-Bikes während eines kurzen Verpflegungsstopps vom Autodachträger verschwunden. Im Winter sind insbesondere Snowboard- und Skiausrüstungen im Fokus der Täter. Ein solcher Schaden kann auf mehrere tausend Franken zu stehen kommen. Es ist daher ratsam, sich gegen die Risiken unterwegs durch den Abschluss einer Deckung für «einfachen Diebstahl auswärts» in der Hausratversicherung abzusichern. Reiseversicherungen und die Versicherung für mitgeführte Effekten in der Motorfahrzeug-Teilkaskoversicherung runden den umfassenden Versicherungsschutz für unterwegs ab.

Letzte Aktualisierung am 26. September 2011